Weil unsere Waldveranstaltung im Juni so beliebt war und nach Zugabe rief bieten wir im September nun einen weiteren spannenden und informativen Waldspaziergang mit Tobias Kämpf an. Diesmal soll der Fokus auf zukunftsfähiger Neubewaldung liegen. „Im Blick nach vorn steckt Linderung“ heisst es so treffend im Mark Forster song „Sowieso“. Gerade im Wald lassen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Tod und Leben als ineinander fliessende Zusammenhänge beobachten und erleben. So ein Spaziergang ermöglicht neue Blickwinkel, vielleicht auch über den Wald hinaus.

 

  • Freitag, 11. September 2020, 18:30 bis ca. 20:30
  • Treffpunkt ist am Dorfgemeinschaftshaus in 56307 Harschbach, Hauptstr. 15.
  • begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bei Katrin Waldraff unter der Nummer 02684/977677
  • Bitte gutes Schuhwerk tragen.
  • Spenden erwünscht.

 

 

Geschichtenerzählen

Ein Workshop für Menschen, die Spaß beim Entdecken der Möglichkeiten von Sprache haben. Diese uralte Kunst eignet sich für weitaus mehr als nur zur guten Unterhaltung mit Witz und Humor. Gut erzählte Geschichten sprechen nicht nur unser Gehirn an, sie malen Bilder und erschaffen spürbare Welten, in die sich der Zuhörer hineinversetzen kann. Sie regen unsere Gefühle an, lassen uns teilhaben, lassen uns eine Situation mehr als Ganzes erfassen oder aus einem anderen Blickwinkel betrachten - ein hervorragendes Medium sowohl für Kinder, als auch Erwachsene.

Der Workshop ist ein Schnuppertag, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, sich auszuprobieren und ein paar hilfreiche Werkzeuge kennenzulernen.

Datum: 28.03.2020 von 15 - 18 Uhr (verschoben; Termin wird bekannt gegeben) UKB: Spenden sind erwünscht

Anmeldung bis zum 20.3.2020 bei Monika Zottmann <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Falls Sie Fragen haben können Sie hier anrufen: 02681 803127

Für Interessierte bieten wir gerne weitere Aufbauworkshops speziell für die Arbeit mit Kindern oder gezielt im Umgang mit Erwachsenen mit der folgenden Ausrichtung:

  • Wie kann man mittels Geschichtenerzählen Werte spürbar vermitteln?
  • Wie kann man sie nutzen um bei anderen Sprache als Werkzeug anzuregen? (sowohl zur Kreativität als auch in der Klarheit über die Bedeutung des jeweiligen Wortes)
  • Trainieren von aufmerksamen Zuhören
  • um sich und seine Gefühle leichter ausdrücken zu können

Für die Arbeit mit Kindern:

  • Wie kann man unterschiedliche Themen in eine Geschichte kleiden, die den Inhalt nachempfinden, oder erleben lassen
  • wie kann man ein Momentum aufbauen, welches die Kinder motiviert eine begonnene Geschichte weiter zu erfinden?
  • Geschichten in Verbindung mit Theater, z.B. im Anspielen einzelner Szenen, die den Kindern erlauben, sich in etwas Unbekanntes hinein zu fühlen (um z.B. Mitgefühl zu erwecken, Probleme besser erfassen zu können und nach Lösungen zu suchen)